Sonntag, 22. August 2010

So sieht es dazwischen aus

Kommentare:

the thilo hat gesagt…

Godzilla is rising...
Begeben Sie sich in Sicherheit und gehen Sie nicht über Los!

AB hat gesagt…

Da sehe ich wenigstens etwas (halb-) menschliches.

Naturwanderer hat gesagt…

Immerhin, es ist jemand da zum Fragen, wenn es Fragen gibt.
Liebe Grüße
von Edith

Quer hat gesagt…

Auch sehr imposant!

Gruss, Brigitte

Der, der vom Land kommt hat gesagt…

Ich glaube, das ist eine Ecke mit sehr interessanten Motiven. Diese Eintönigkeit finde ich ziemlich gut. Hast du auch gut festgehalten.

Frau G hat gesagt…

Vielen Dank für eure Kommentare.

Marianne hat gesagt…

Ich finde das so klasse, was Du für Motive findest, es fasziniert mich !!!

Frau G hat gesagt…

Ich danke dir für dieses Lob.
(Du hast es auch gut drauf)

Sakana hat gesagt…

Schön grau!!!!

rosadora hat gesagt…

ich muss ja zugeben, dass mich diese architektonischen wunderwerke vom baulichen her faszinieren.
aber die seelen der menschen schreien dazwischen...
trotzdem schönes, sehr schönes foto.
rosadora

Frau G hat gesagt…

Vielen Dank für eure Kommentare.

grapf hat gesagt…

Das linke graue Gebilde könnte man vielleicht ganz gut als Fräse benutzen, um damit das ganze sonstige Grau einfach mal abzufräsen.
Oder ebent wegkärchern. Aber so 1 großer Kärcher müßte wohl erst noch erfunden werden.

... und die machen da ja immer noch weiter. Armes Berlin!

Wie hast du das da ausgehalten ohne Erfrierungen zu kriegen oder grauen Star?

Frau G hat gesagt…

@Sakan: schön viel grau :)

@grapf: Ja, es wird so vieles kaputt gebaut.

Herbert hat gesagt…

Das erinnert mich an einen Gebäudekomplex in Chikago. Die Architektur finde ich nicht schlecht. Trotzdem wirkt das Gebäude auf mich abweisend. Habe sowieso zur Zeit ein Problem mit "Stadtarchitektur".