Samstag, 10. April 2010

Alexanderplatz


Aus dem Bus gesehen

Kommentare:

Daniel hat gesagt…

Schönes Bild. Ich würde direkt Heimweh kriegen, wenn ich nicht sehr bald wieder persönlich da langlaufen würde.

Quer hat gesagt…

So habe ich den Alexanderplatz noch nicht gesehen: Ein feines Bild!

Liebe Sonntagsgrüsse,
Brigitte

Frau G hat gesagt…

@Daniel: ja, kann ich durchaus verstehen mit dem Heimweh.

@Quer: Der Bus mußte grad an einer Ampel halten, da hab ich dann draufgehalten :)

Habt noch einen schönen Sonntag

Marianne hat gesagt…

Den Alexanderplatz kenne ich und Dein Foto sieht klasse aus.
Eine gute Perspektive.
Liebe Grüße und einen schönen Sonntag.

Marianne :-)

Frau G hat gesagt…

Danke dir. LG an dich.

grapf hat gesagt…

Schöner Durchblick!
Der Alex hat was, zumindest der Bahnhof. Der Platz selbst könnte verbauter ja kaum sein!

Andreas hat gesagt…

Sieht gar nicht aus wie ein Schnappschuss aus dem Bus. Da sieht man's mal wieder: die Spontanen sind oft die Besten. Tolles Bild, FrauG.

Frau G hat gesagt…

@grapf: aber das herrscht das pralle Leben.

@Andreas: Hauptsache man hat den Fotoapparat dabei.

Andreas hat gesagt…

Ein Leben ohne Fotoapparat ist kein Leben. Meiner ist am Handgelenk festgewachsen, zumindest immer dann, wenn ich den heiligen Boden der Hauptstadt betrete.

Hausmann hat gesagt…

Mich stören immer die Kondensstreifen am blauen Himmel.
Und auch die Stromleitungen auf Fotos.
Daher hat es mich in den Fingern gejuckt.... ... dein Bild ohne Leitungen bei mir. :-)

Andreas hat gesagt…

@Hausmann: Mir gefällt ein Bahnhofsbild mit Einsenbahnen besser mit Leitungen. Gehören halt dazu. Aber sonst würden sie mich auch stören.

Hausmann hat gesagt…

Richtig Andreas.... nur sind es eben keine Stromleitungen (für die Bahn) :-)

Andreas hat gesagt…

Ah, aber gefällt mir auch mit Leitungen.